CNG – notwendig zum Erreichen von Klimaschutzzielen

Die Europäische Union und Deutschland haben sich ambitionierte Ziele zum Schutz des Klimas gesetzt. Vorgesehen ist eine Reduzierung der CO2-Emissionen in allen energieverbrauchenden Sektoren. So hat sich die Europäische Union mittlerweile das Ziel der CO2-Neutralität bis 2050 vorgegeben. Deutschland hat als Zwischenziel eine Reduktion der THG-Emissionen über alle Bereiche um 55% im Jahr 2030 ausgegeben. Dabei sollen allein im Verkehrsbereich im Jahr 2030 die Emissionen im Vergleich zu 1990 um 40% niedriger liegen und das obgleich diese Emissionen weiter nahezu unverändert auf hohem Niveau stagnieren. Antriebsspezifische CO2-Emissionen wurden zwar schon in den letzten Jahren deutlich reduziert. Aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens wurde dennoch insgesamt keine Reduktion von THG-Emissionen erreicht. Sie liegen weiterhin auf dem Niveau von 1990. Insbesondere im Verkehrssektor müssen die Anstrengungen verstärkt werden, um die Klimaziele zu erreichen. Selbst ein sehr schneller Hochlauf der Neuzulassungen von Elektro-Fahrzeugen, wäre nach den Prognosen der Nationalen Plattform Mobilität (NPM) nicht ausreichend, um diesen Zielwert zu erreichen.