CNG – Spitzenreiter beim Klimaschutz

CNG-Fahrzeuge verbinden den Komfort und die Alltagstauglichkeit konventioneller Benzinmotor-Modelle mit zahlreichen Vorteilen, die in erster Linie den Aspekt der Nachhaltigkeit betreffen. Bereits im letzten Jahr war CNG auch für den sofort wirksamen Klimaschutz im Bereich Fahrzeugmobilität klarer Spitzenreiter.

Laut einer Studie von Joanneum Research, die im Oktober 2019 vom ADAC veröffentlicht wurde und – auf Basis einer konservativen Schätzung - 15 Prozent Biomethan-Anteil am CNG-Mix voraussetzte, verursacht ein CNG-Pkw über den gesamten Lebenszyklus von allen Antriebsformen (inkl. der Batteriemobilität) die geringsten Treibhausgasemissionen. Dies ist auch insofern gut nachvollziehbar, als bereits bei der Nutzung von fossilem Erdgas gegenüber Benzin rund 23 Prozent niedrigere CO2-Emissionen pro Energieeinheit entstehen. Beim Einsatz von reinem Biomethan aus Reststoffen werden sogar rund 90 Prozent CO2-Reduktion erreicht.

Link zur Studie

Derzeit fahren über 90.000 Fahrzeuge mit Erdgas (Compressed Natural Gas = CNG) auf Deutschlands Straßen. Sie können bundesweit an rund 850 CNG-Tankstellen tanken. Dadurch werden jedes Jahr etwa 323.000 Tonnen klimaschädliches CO2 eingespart